• siroallegria

Die Zugfahrt beginnt...

Sonnig hat der Tag begonnen und gemeinsam mit Chasperli haben wir die Freunde Jim und Lukas gesucht. In verschiedenen Gruppen haben wir ein feines Dessert zubereitet. Schritt für Schritt und Schicht um Schicht ist ein Tiramisu entstanden, welches wir am Abend genüsslich verschmausten. Nach dem leckeren Mittagessen konnten wir mit Jim und Lukas'sUnterstützung eine Anhängerkupplung für unsere Lokomotive zusammenbauen. Leider spielte das Wetter nicht mit. Vor dem Znacht fing es an zu regnen und es schien nicht mehr aufhören zu wollen. Kurzerhand haben alle angepackt und die Wassergräben vertieft, verlängert und verbreitert. Unsere Zeltstadt sieht nun fast schon aus wie Venedig ;). Warm eingepackt im Schlafsack haben wir verschiedene Spiele gespielt und Lieder gesungen.

In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch hat sich Räuber Hotzenplotz auf den Platz geschlichen und die Räder unserer Loki mitgenommen. Um weitere solche Vorfälle zu verhindern, haben wir gleich am Morgen sechs Alarmanlagen gebaut. Auch konnten wir so am Nachmittag beruhigt auf die Wanderung gehen, um Papa Moll zu suchen. Den Tag liessen wir mit einem gemeinsamen Bräteln ausklingen, wobei uns die Sonne eine wunderschöne Abendstimmung bescherte. Um auch in erster Hilfe, Pioniertechnik und Kartenkunde auf dem neusten Stand zu sein, starteten wir den heutigen Tag mit einem Postenlauf. Knöpfe, Kartenlesen und die Gefahren der Sonne waren nur einige Themen, mit denen wir uns befassten. Gleich jetzt werden wir für Papa Moll einen Wasserpark bauen, genug Wasser haben wir ja ;). Ob Zurzach da wohl noch mithalten kann? Von Pizza über Schnitzelbrot bis hin zu Fajitas. Wir freuen uns, den heutigen Abend in unseren Jubla-Gruppen an verschiedenen Plätzen zu verbringen. Was gibts bei euch auf dem Teller?




508 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Letzter Halt...

Es war einmal...